Palliativversorgung

Für die Versorgung und Begleitung beim letzten Lebensabschnitt gibt es ambulante und stationäre Angebote. 

"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben." Cicely Saunders

SAPV

Das Team der SAPV Region 10 (spezialisierte ambulante Paliativversorgung) behandelt und begleitet Menschen, die an einer nicht heilbaren Erkrankung leiden und deren Angehörige zu Hause und auch in stationären Einrichtungen.

Für Kinder und Jugendliche, die an einer lebensbegrenzenden Erkrankung leiden gibt es das Team Pallikids von Elisa (Verein zur Familiennachsorge) zur individuellen Versorgung und Pflege im gewohnten Umfeld. 

 

 

Stationäre Einrichtungen

Zu den stationären EInrichtungen der Palliativversorgung in Ingolstadt gehören die Palliativstation im Klinikum und das Elisabeth Hospiz.

Hospizverein

Der Hospizverein Ingolstadt e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen auf ihrem Weg durch Krankheit, Sterben und Trauer zu begleiten. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen begleiten sowohl ambulant, als auch in stationären Einrichtungen. Für trauernde Anghörige gibt es verschiedene Gesprächsangebote und Aktivitäten.